Kaiser Wilhelm und die Sommerforelle

Dezember 2023 - Eine Streuobstwiese entsteht

Wintereinbruch in Erbstorf – eine weiß bedeckte Fläche und -3 Grad Celsius erwarten eine dritte Klasse der Grundschule Adendorf und das Team der Naturschutzstiftung Landkreis Lüneburg am frühen Morgen. Zum Glück ist der Boden noch nicht besonders tief gefroren: Der Anlage einer Streuobstwiese steht also nichts im Wege! 

Die Fläche wurde von der Gemeinde Adendorf zur Verfügung gestellt und kostenlos in das Eigentum der Naturschutzstiftung übertragen. Diese engagiert sich nun, die ehemalige Ackerfläche ökologisch aufzuwerten. Gepflanzt werden insgesamt 60 hochstämmige Obstbäume –regionale, alte und robuste Sorten wie der Kaiser-Wilhelm Apfel oder die Birne Sommerforelle. 54 davon wurden bereits durch ein Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen gepflanzt. Die letzten sechs sind nun Sache der Grundschülerinnen und Grundschüler. Nachdem Werkzeuge und Arbeitshandschuhe verteilt sind, lernen die Kinder, wie man einen Obstbaum pflanzt und nehmen sich in Kleingruppen ihren eigenen Baum vor. Mit großem Eifer buddeln sie, formen einen Gießring aus Erde und schleppen Wasser aus dem nahegelegenen Radebach zu ihrem Baum. Zwischendurch wärmen sie sich mit einer Tasse Tee am Lagerfeuer. Als alle Bäume stehen, wird noch schnell aufgeräumt und dann geht es schon zurück zur Bushaltestelle. „Die Kinder haben super mit angepackt und waren mit Spaß dabei – ich freue mich schon auf die nächste Aktion- vielleicht im Frühjahr zur Obstbaumblüte oder im Herbst zur Erntezeit!“ resümiert der Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Ole Dierßen.

Die Streuobstwiese ist als eine der artenreichsten Lebensräume unserer Kulturlandschaft besonders geeignet, die Artenvielfalt von Insekten, Vögeln, kleinen Säugetieren aber auch der Pflanzenwelt zu fördern.